Grundlegende Roulette Tipps

Wenn Du immer noch unter dem Eindruck stehst, dass Du die Bank durch irgendein mathematisches System schlagen kannst....viel Glück. Wenn Du aber etwas realistischer an Roulette herangehst und eine paar solide Tipps bekommen willst, um den Hausvorteil zu reduzieren, bist Du hier am richtigen Platz. Auf geht's zu den Tipps!

Tipp #1: Vermeide die Top Line Bet

Wenn Du europäisches Roulette spielst, musst Du Dich nicht weiter um die Top Line kümmern. Aber wenn Du das amerikanische Rad spielst, vermeide diese Wette unbedingt. Du solltest diese Top Line Wette vermeiden, weil sie den für Dich ungünstigsten Hausvorteil aller Roulette Wetten hat von 7,89%; alle anderen Wetten beim amerikanischen Rad geben dem Haus nur einen Vorteil von 5,26%.

Tipp #2: Platziere Wetten entsprechend Deines Guthabens

Der Kern dieses Tipps ist, dass Du mit einem kleinen Guthaben keine riskanten Wetten schließen solltest, so wie eine Wette auf eine einzelne Zahl. Wenn Du nur ein begrenztes Vermögen zum Wetten hast, solltest Du nicht riskieren, Dein Geld bei einer Wette mit einer Chance von 1 zu 38 zu verlieren. Der Punkt hier ist, dass je kleiner Dein Guthaben ist, desto größere Chancen auf Gewinn sollten Deine Wetten haben. Wetten wie gerade/ungerade, rot/schwarz, hoch/niedrig haben eine gute Chance auf Erfolg und so hast Du sogar eine größere, Dein Guthaben zu erhalten.

Tipp #3: Vergiss es, Wetten zu verfolgen

Einige Roulette Spieler versuchen, Wetten zu verfolgen und ihre zukünftigen Einsätze danach zu richten, was in der Vergangenheit geschehen ist. Zum Beispiel, wenn rot acht Mal nacheinander gewinnt, glauben Spieler einfach, die nächste Wette sollte auf schwarz gehen. Nichtsdestotrotz ist jede Roulette Drehung unabhängig von der letzten, weil sich die Wahrscheinlichkeiten nicht nach vergangenen Ergebnissen richten. Das heißt für Dich: Verschwende keine Zeit und kein Geld darauf zu gewinnen, indem Du vergangene Wettergebnisse verfolgst.

Tipp #4: Bleib bei Deiner Strategie

Wenn Du es vorziehst, eine Strategie beim Roulette spielen anzuwenden, die Deine Aktionen bestimmt, dann pass auf, dass Du bei der Strategie bleibst, egal welche es ist. Das liegt daran, dass kein System der Welt funktionieren kann, wenn Du nicht den Willen und die Disziplin hast, es zu verfolgen.

Tipp #5: Setze Gewinn/Verlust Limits

Es ist nie verkehrt, Grenzen zu haben. Diese helfen uns, die besten Entscheidungen zu treffen, wenn wir unter Druck stehen. Darum ist es wichtig, sich ein Gewinn/Verlust Limit zu setzen, so dass Du aufhören kannst, wenn Du es erreicht hast. Dein Gewinn/Verlust Ziel sollte in Verhältnis zu Deinem Guthaben stehen. Zum Beispiel, wenn Du eine Session Roulette mit einem Guthaben von 100$ spielen willst. Ein gutes Gewinn/Verlust Limit wäre ein Verlust Limit von 50$ und ein Gewinn Limit von 300$. D.h. Du hörst auf, wenn Du 50$ Deiner 100$ verloren hast und Du hörst genauso auf, wenn Du gewinnst und einen Profit von 200$ erreicht oder überschritten hast, was Dein Guthaben auf 300$ bringt.

Contact